www.oldtimerslalom.de

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

Mario Rückner

Die Fahrer & die Autos

Mario Rückner

AC Hof

56 Jahre, Schwarzenbach/Wald

Einen Beruf sucht der Mario noch...aber er hat Hobbys. Seine Frau zum Beispiel.  



25 Jahre Motorsport und keine Erfolge? Wenn man den Angaben von Mario Rückner glauben kann, dann ist das so....aber schaut er nicht ein bisschen schelmisch?




Genaues wissen wir aber auch nicht. Beim Cross-Slalom des AMC Naila 2012 ging er jedenfalls mit einem VW Polo an den Start und wurde Dritter seiner Klasse - drei Zehntel hinter dem Sieger. Das ist auf jeden Fall mal nicht langsam. Und in Nordhalben machte er sich mit dem OSCO-Klassensieg 2012 gleich mal ordentlich unbeliebt...

Seitdem überzeugt er vor allem mit starken Leistungen mit seinen Cross-Slalom-Autos - und überhaupt mit dem Überschlagen und  Wechseln des fahrbaren Untersatzes. Und auch beim "normalen" Slalom mischt der Liebling der Massen ordentlich vorne mit. Und weil das alles nicht genug ist - Oldtimerausfahrten nimmt er auch gerne mal mit. Problem in diesem Falle....was genau ist jetzt ein Meter Abstand?

VW Polo Coupé (Typ 86 C)  

50 PS aus 1290 ccm Hubraum  

Baujahr 1983 - eingesetzt: 2019

Ein weiteres Modell aus Marios Polo-Parade - auch dieses wurde in der Klasse F 8 eingesetzt. An die angegebenen 50 Pferdestärken glaubt kein Mensch; Mitstreiter Stefan Lindemann lieferte auf Anhieb die beste Zeit in dieser Klasse ab.    

Ford Fiesta EBD  

70 PS aus 1368 ccm Hubraum  

Baujahr 1988 - eingesetzt: 2019

Mal was ganz Neues: Kein Polo - ein Ford. Ein Fiesta, um genauer zu sein, der sich seit 1984 in den Händen des leidenschaftlichen Wettbewerbsfahrzeugs-Wechslers aus Schwarzenbach befindet und zu den Vorbesitzern einen gewissen Heiko Franz zählt.    

VW Polo (Typ 86 C, Steilheck)  

90 PS aus 1400 ccm Hubraum  

Baujahr 1984 - eingesetzt: 2019

Hätte uns auch gewundert, wenn der Mario 2019 kein "neues" Auto an den Start gebracht hätte. Wieder Polo, wieder Steilheck - jetzt aber die Ausführung vor dem Facelift. Und: Der Wagen geht ziemlich gut, was ein Blick in seine Motorsport-Historie beweist.

VW Polo (Typ 86 C - 2F)  

54 PS aus 1045 ccm Hubraum  

Baujahr 1990 - eingesetzt: 2018

Nummer 18. Klar, ein Polo - aber zur Abwechslung mal in der Steilheck-Variante. Sonst kennt man das schon - 86 C, 2 F. Also nach dem Facelift 1990.

VW Polo (Typ 86 C - 2F)  

54 PS aus 1045 ccm Hubraum  

Baujahr 1990 - eingesetzt: 2017/2018

Nichts ist so beständig wie der Wandel...Fahrzeug Nummer 17 ist allerdings nicht das Ergebnis eines Kaufrauschs, sondern beweist Marios mathematische Begabung: Kurz vor dem Ende der Saison erkannte der Polo-Sammler richtigerweise, dass in der wenig gefragten Klasse G 7 die Regionalpunkte lange nicht so hoch hängen wie in der F 8....

VW Polo (Typ 86 C - 2F)  

über 55 PS aus 1300 ccm Hubraum  

Baujahr 1994 - eingesetzt: 2017

Ein umfassendes Facelift für den Polo 86 c gab es 1990 - ab da gibt es Rechteckscheinwerfer und den Zusatz "2 F". Das hier vorgestellte Modell wurde im Saarland als Rallyeauto vorbereitet, und weil der Mario alles kauft...haben wir hier das 16. Fahrzeug, das er im OSCO einsetzt. Das ist einzigartig.

VW Polo 6 N

101 PS aus 1400 ccm  

Baujahr: 1997

Eingesetzt: 2017


In gewohnter Manier - neuer Polo zum Slalom des MSC Nordhalben 2017. Der kaum veränderte 6 N fühlt sich am wohlsten auf losem Untergrund und wird normalerweise bei Cross-Slaloms an den Start gebracht.

BMW Isetta  

12 PS aus 245 ccm Hubraum  

Baujahr 1957 - Eingesetzt: 2016

Das ist jetzt mal definitiv unser Lieblingsfoto: Die Knutschkugel Mario in der Knutschkugel Isetta. Mehr knuffig geht nicht. Aber ein paar Sätze zur Isetta müssen wir schon verlieren - Mitte der 50er Jahre stand BMW nämlich kurz vor dem finanziellen "Aus". Gerettet wurde das Unternehmen durch den Lizenzbau der Isetta, die vom Italiener Renzo Rivolta 1954 für seine Firma "ISO Rivolta" entworfen worden war.

Weil die auch Kühlschränke baute, wurde die Frage des Einstiegs in das so genannte "Rollermobil" eher unkonventionell gelöst: Das Lenkrad schwenkte mit der Fronttür nach vorn und zur Seite und bot so eine breite Öffnung in den für zwei Personen ausreichenden Innenraum. Und weil die Menschen vor 60 Jahren in der Regel etwas schlanker waren, ging die Tür auch wieder zu.

VW Polo (Typ 86 C)  

62 PS aus 1100 ccm Hubraum  

Baujahr 1987

Eingesetzt: 2016


Das Nummernschild lügt nicht: Tatsächlich das 1001. Auto, das der Mario mit durchwachsenem Erfolg an den Start brachte.  

Opel Ascona C

Baujahr 1985 - eingesetzt 2016

100 PS aus 1771 ccm Hubraum

Wenn mit den eigenen Autos nicht genügend Abwechslung erreicht werden kann...dann geht man auch mal fremd. Beim MSC Marktredwitz 2016 auf dem Opel Ascona von Thommy Fleischer, zum Beispiel. Von Erfolg gekrönt war die Idee nicht. Deswegen vielleicht die Aussage: "Möchte ich nicht haben. Aber danke für die Leihgabe."


VW Polo (Typ 86 C)  

55 PS aus 1300 ccm  

Baujahr 1991

Eingesetzt: 2016


Neue Saison, natürlich "neues" Auto. Im April erwarb der Mario den schwarzen Fronttriebler, im Mai stand das total serienmäßige Fahrzeug erstmals im OSCO am Start.

VW Polo 6 N

101 PS aus 1400 ccm  

Baujahr: 1997

Eingesetzt: 2015/2017


Der Mann macht uns fertig: Das nächste Fahrzeug. Der Polo wird auch in der Klasse F 8 eingesetzt, und 2015 hätte es in Nordhalben sogar zum Klassensieg gereicht, hätte da nicht eine suizidgefährdete Pylone....naja. Ihr kennt das. In Sparneck hat's dann aber geklappt. Glückwunsch, Mario.  

VW Polo (Typ 86 C)  

55 PS aus 1300 ccm  

Baujahr 1992

Eingesetzt: 2015


Tja, und das kommt eben raus, wenn man aus einem grünen, einem roten, einem blauen und einem schwarzen Polo ein Auto baut. Wir sind ja schon froh, dass kein FIAT-Teil dran ist...

VW Polo (Typ 86 C)  

54 PS aus 1300 ccm  

Baujahr 1988 - Eingesetzt: 2014

Wir spielen ja mit dem Gedanken, analog zu 'Onkel Mikes T-Shirt-Page' eine 'Onkel Marios Car-Page' einzurichten...allerdings sind wir nicht sicher, ob Marios Lagerhallen in Schwarzenbach nicht doch noch größer sind als das Internet.

Diesen mit Glasdach versehenen Polo verleibte Mario im März 2014 seiner Sammlung von Autos, die nicht besonders anspringen, ein.

VW Polo (Typ 86 C)  

54 PS aus 1300 ccm  

Baujahr 1988

Eingesetzt: 2014


Oh nein - schon wieder ein anderes Auto. Zumindest in diesem Punkt ist der Mario absolut unschlagbar.

FIAT 126

23 PS aus 589 ccm  

Baujahr 1979

Der kleine 126 war der Nachfolger des "Nuova 500" mit einem ähnlichen Konzept - also luftgekühlter Zweizylinder-Heckmotor. Etwa 3,5 Millionen Exemplare konnten zwischen 1972 und 2000 verkauft werden.  Ab 1973 gab es eine Lizenzfertigung in Polen, als "Maluch" ("Kleiner") ist der 126 bis heute etwas Ähnliches wie ein polnischer VW Käfer.

Den roten Fiat, der sich ziemlich im Originalzustand befindet, besitzt Mario Rückner seit 1992.

VW Golf II (Typ 19 E)  

54PS aus 1570 ccm  

Baujahr 1986

Eingesetzt: 2013 + 2014


Seit 1990 gehört der bescheiden motorisierte Golf zum etwas unübersichtlichen Rückner-Motorsport-Fuhrpark. Zum Einsatz kam er u.a. in Nordhalben 2013, nachdem der Fiat schon bei der Anreise liegen geblieben war.

VW Polo (Typ 86 C)  

50 PS aus 1085 ccm  

Baujahr 1982

Eingesetzt: 2013


Dritter Lauf 2013, drittes Auto: Die Hoffnung, "heute" beim MSC Bayreuth Erfolge zu erzielen, hat sich nicht erfüllt.

VW Polo (Typ 86 C)  

75 PS aus 1300 ccm  

Baujahr 1988

Eingesetzt: 2013


Viertes Auto - der Mario hat 20 Polos im Wohnzimmer, aber immer eine Antriebswelle zu wenig. Oder eine Radschraube.

FIAT 126

23 PS aus 589 ccm  

Baujahr 1976

Eingesetzt: 2013

Warum eigentlich zweimal mit dem selben Auto starten, wenn man doch die Wahl hat? Mario hat. Nächstes Fahrzeug fürs Saisonfinale 2013 in Burgkunstadt - ein "neuer" 126er, den der Liebhaber zuverlässiger Technik im Sommer 2013 seinem Fuhrpark einverleibte.

Saisonbilanz 2019

MSC Nordhalben

26. Mai 2019

19/27

4,96 Punkte

AC Kirchenthumbach

14. Juli 2019

19/30

5,67 Punkte

MSC Tirschenreuth

21. Juli 2019

abgesagt

MSC Pegnitz

3. August 2019

13/37

8,49 Punkte

ASC Burgkunstadt

25. August 2019

22/27

3,85 Punkte

MSC Marktredwitz

1. September 2019

22/22

2,00 Punkte

AMSC Bindlach

13. Oktober 2019

21/34  

5,82 Punkte

AMSC Bindlach

13. Oktober 2019

30/33  

2,91 Punkte

Saisonbilanz 2018

MSC Marktredwitz

21. Mai 2018

20/23

3,30 Punkte

MSC Nordhalben

27. Mai 2018

17/21

3,90 Punkte

AC Kirchenthumbach

8. Juli 2018

-

nicht gestartet

MSC Scheßlitz

15. Juli 2018

-

nicht gestartet

MSC Tirschenreuth

22. Juli 2018

-

nicht gestartet

MSC Pegnitz

4. August 2018

-

nicht gestartet

ASC Burgkunstadt

26. August 2018

-

nicht gestartet

AMSC Bindlach

7. Oktober 2018

-

nicht gestartet

AMSC Bindlach

7. Oktober 2018

-

nicht gestartet

Saisonbilanz 2017

AC Waldershof

30. April 2017

19/20

2,50 Punkte

MSC Nordhalben

21. Mai 2017

14/25

6,40 Punkte

MSC Marktredwitz

28. Mai 2017

abgesagt

AC Kirchenthumbach

9. Juli 2017

abgesagt

MSC Scheßlitz

16. Juli 2017

17/23

4,61 Punkte

MSC Tirschenreuth

23. Juli 2017

11/13

3,54 Punkte

MSC Pegnitz

20. August 2017

15/17

3,18 Punkte

ASC Burgkunstadt

27. August 2017

11/16

5,13 Punkte

AMSC Bindlach

15. Oktober 2017

30/37

3,89 Punkte

AMSC Bindlach

15. Oktober 2017

30/35

3,43 Punkte

Saisonbilanz 2016

MSC Nordhalben

22. Mai 2016

9/26

8,54 Punkte

MSC Marktredwitz

29. Mai 2016

13/13

2,00 Punkte

MSC Pegnitz

26. Juni 2016

ABGESAGT

MSC Scheßlitz

17. Juli 2016

ABGESAGT

MSC Tirschenreuth

24. Juli 2016

14/19

4,63 Punkte

MSC Sparneck

7. August 2016

ABGESAGT

ASC Burgkunstadt

28. August 2016

-

nicht gestartet

AMSC Bindlach

16. Oktober 2016

40/42

2,48 Punkte

AMSC Bindlach

16. Oktober 2016

35/35

2,00 Punkte

Saisonbilanz 2015

MSC Marktredwitz

10. Mai 2015

7/23

8,96 Punkte

MSC Nordhalben

31. Mai 2015

20/22

2,91 Punkte

MSC Scheßlitz

19. Juli 2015

20/24

3,67 Punkte

MSC Tirschenreuth

26. Juli 2015

7/14

7,00 Punkte

MSC Sparneck

2. August 2015

22/25

3,20 Punkte

AMC Coburg

16. August 2015

-

5,15 Punkte

Für den abgesagten Lauf des AMC Coburg wurde ein Durchschnittsergebnis für die Fahrer ermittelt, die dort eine Nennung abgegeben haben.

ASC Burgkunstadt

30. August 2015

12/19

5,68 Punkte

AMSC Bindlach

18. Oktober 2015

10/34

9,06 Punkte

AMSC Bindlach

18. Oktober 2015

30/31

2,32 Punkte

Saisonbilanz 2014

MSC Marktredwitz

25. Mai 2014

14/15

2,67 Punkte

MSC Nordhalben

15. Juni 2014

19/14

4,08 Punkte

MSC Scheßlitz

20. Juli 2014

12/18

5,33 Punkte

MSC Tirschenreuth

27. Juli 2014

9/11

3,82 Punkte

MSC Sparneck

3. August 2014

12/21

6,29 Punkte

ASC Burgkunstadt

31. August 2014

15/18

3,67 Punkte

AMSC Bindlach

12. Oktober 2014

37/43

3,40 Punkte

AMSC Bindlach

12. Oktober 2014

30/40

4,50 Punkte

Saisonbilanz 2013

MSC Marktredwitz

12. Mai 2013

2/9

9,78 Punkte

MSC Nordhalben

9. Juni 2013

11/14

4,14 Punkte

MSC Bayreuth

14. Juli 2013

16/33

7,15 Punkte

MSC Bayreuth

14. Juli 2013

21/25

3,60 Punkte

MSC Scheßlitz

21. Juli 2013

9/19

7,26 Punkte

MSC Scheßlitz

21. Juli 2013

9/19

7,26 Punkte

MSC Tirschenreuth

28. Juli 2013

1/8

10,75 Punkte

MSC Sparneck

4. August 2013

14/15  

2,67 Punkte

ASC Burgkunstadt

25. August 2013

13/16

3,88 Punkte

Saisonbilanz 2012

MSC Bayreuth I

13. Mai 2012

19/31

5,87 Punkte

MSC Bayreuth II

13. Mai 2012

22/29

4,41 Punkte

MSC Marktredwitz

20. Mai 2012

-

nicht gestartet

MSC Nordhalben

3. Juni 2012

1/15

11,33 Punkte

MSC Schesslitz

8. Juli 2012

8/10

4,00 Punkte

MSC Schesslitz

8. Juli 2012

7/10

5,00 Punkte

MSC Tirschenreuth

29. Juli 2012

8/12  

5,33 Punkte

MSC Sparneck

5. August 2012

17/20

3,50 Punkte

AMC Coburg

12. August 2012

1/16

11,38 Punkte

ASC Burgkunstadt

26. August 2012

3/14

9,86 Punkte

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü