oldtimerslalom

OldtimerSlalomCup Oberfranken
Hamburger-Menue
Direkt zum Seiteninhalt
Herzlich willkommen...
...auf der Homepage des Oldtimer-Slalom-Cups Oberfranken - der inoffiziellen Weltmeisterschaft für Gleichmäßigkeits-Spezialisten.
Starter-Rekord. Für Höchstadt.

Satte 85 % mehr Starter als 2023: 24 Nennungen lagen dem AC Höchstadt am Ende vor, der OSCO scheint auch in Mittelfranken angekommen zu sein. Was unter anderem daran gelegen haben könnte, dass der eine oder andere eine Trainings-Möglichkeit für den Clubsport-Slalom am folgenden Tag gesehen haben könnte. Teilweise war diese Strategie auch von Erfolg gekrönt.
Verdient.
Die Organisatoren haben sich diesen Zuspruch aber auch verdient: Digitale Hinweise am Ortseingang wirken schon professionell, das Gelände an den Aischwiesen wies nahezu Volksfest-Charakter auf und vor allem das kulinarische Angebot war deutlich überdurchschnittlich, das Wetter tat das seinige dazu: Wir vergeben reichlich Pluspunkte für Rudis Brezen-Bäckerei.  
Minuspunkte.

Ja, auch 2024 finden wir einige Wermuts-Tropfen: Das Event könnte schon noch etwas zügiger abgewickelt werden, und das eine oder andere Tor hätten wir auch nicht vermisst. Immerhin: Den richtigen Weg fanden alle. Möglicherweise machte sich hier auch der Erwerb einer neuen Gleitsichtbrille positiv bemerkbar. Für die Bildauswahl gilt, was immer gilt: Zufall, reiner Zufall.
Endlich erfolgreich.
Erfolge im OSCO fallen einem meistens nicht einfach so in den Schoß: Im fünften Anlauf konnte auch Manuel Buchner vom ATC Weiden stolz seinen ersten OSCO-Pokal präsentieren. Wir gehen davon aus, dass der einen Ehrenplatz im heimischen Wohnzimmer erhält. Glückwunsch, Manu.
Unbekannter Held.
Rätselraten im Feld: Ein VW Käfer ohne Startnummer? Wir wissen nicht, wer den "Ovali" durch die Tore lenkte - wir wissen aber, dass die Differenz von einer Hundertstelsekunde souverän zum Tagessieg gereicht hätte. Die Lizenz zur regelmäßigen Teilnahme kann beim DMSB erworben werden...hoffentlich bereuen wir den Tipp nicht irgendwann.  
Wieder Vize.
"Vizekusen" - bis zum Jahr 2024 musste sich der Fußballclub Bayer Leverkusen mit diesem Etikett begnügen. Der Bayreuther Stefan Böhm ist auf dem besten Weg, sich diesen Ruf im OSCO zu sichern: In Höchstadt landete der Manta-Pilot zum dritten Mal in dieser Saison auf dem zweiten Platz. Wofür es aber auch reichlich Punkte gibt.   
Tagessieger.
Im immerhin schon sechsten Rennen der Saison hatte der Mitwitzer Frank Angles im Audi 50 die Nase vorn: Neun Hundertstel Abweichung reichten zum Sieg, das Siegertreppchen komplettierte Christian Gebelein vom AMSC Bindlach.
Die Meisterschaft.
Damit machte der Kadett-Pilot auch die Meisterschaft wieder spannend: Der Ottensooser Günter Hartmann tat sich mit dem Fiat 126 hp auf der engen Strecke naturgemäß nicht leicht und musste mit Rang 14 den ersten kleinen Rückschlag des Jahres hinnehmen; vom komfortablen Vorsprung bleibt nur ein Zehntelpunkt. Dritter bleibt Herbert Hofmann (AMSC Bindlach), der so gerade noch den Sprung in die Top Ten schaffte.
Die 2. OSCO-Steinwald-Classic-Tour.

Irgendwie muss der Spaß ja finanziert werden. Dazu trägt die OSCO-Steinwald-Classic-Tour ganz wesentlich bei - die 2. Auflage gibt's am 24. August. Die Ausschreibung ist fertig, und mit dem Nennformular könnt ihr....nennen. Deswegen heißt das so.

Nenngeld: Ja, wir sind deutlich teurer als 2023. Dafür gibt's aber auch ein Mittagessen - und (wir garantieren aber für nix!) das Frühstück sollte eigentlich auch mit dabei sein.

Nennung sorgfältig ausfüllen und senden an: hans_walter2001@yahoo.de. Freut uns dann.
Das Bild des Tages.

#Manfred B. aus A.
Die nächste OSCO-Veranstaltung:
Nennung unter www.msc-wiesau.de - ein Klick auf den Flyer genügt.

OSCO
Hansi Walter
Unterer Markt 22

95478 Kemnath


Created with WebSite X5
Telefon 09642/914013
Mobil 0170/4077465

hans_walter2001@yahoo.de
Zurück zum Seiteninhalt